Mein Wohnheim: UNSW Village

Damit sich der Blog schöner lesen lässt, werd ich versuchen immer mal wieder zu bestimmten Themen einen längeren Post zu machen. Jetzt dreht sich alles ums Wohnheim 🙂 Bevor ich hierher gekommen bin, hatte ich das Zimmer im Wohnheim gesucht und bin jetzt total froh, dass ich das gemacht hab. Mein Wohnheim heißt UNSW Village und liegt direkt am Nordende des Campus. Kann also aus der Haustüre raus und bin schon direkt im Hörsaal, ziemlich geil. Das Wohnheim wurde 2010 eröffnet und alles total neu, Zugang per Studiausweis, Fahrstuhl usw. Ich wohne in ner 6er WG mit 2 Bädern, Wohnzimmer und Küche. Hab zum Glück ganz coole Mitbewohner erwischt, zwei Australier, ein Singaporean, ein Koreaner und ein Chinese, der auch gerade erst eingezogen ist. Das Zimmer ist so ca. 14 qm groß und hat alles nötige, passt schon. Nur ne Heizung hab ich mir vorgestern angeschafft, hier wars einfach arschkalt ^^ In meinem Zimmer hat vorher auch ein Deutscher gewohnt, den hab ich dann gestern auch getroffen, der belibt noch 2 Wochen hier bevors wieder zurück nach D geht. Was auch noch gut an dem Wohheim ist, dass es immer mal wieder ein paar Aktionen gibt, z.B. das Schlittschuhlaufen am Bondi Beach war von denen organisiert oder heute war Pasta abend (gratis- hab ich gleich mal mein Abendessen gezockt 😉 usw. Die meisten Study abroads wohnen in extra Study-abroad-houses in der Nähe vom Campus und wohnen dann mit anderen study-abroads zusammen, von daher bin ich ganz froh, dass ich hier auch „echte“ Studenten und Australier als Mitbewohner hab. Feueralarm war auch schon, zum Glück nicht in unserem Tower (es gibt 12 Tower in dem Wohnheim mit jeweils 6 Stockwerken á 2 WGs). Kochen tu ich hier komplett selbst bzw. mit meinen roommates, es gibt aber auch ganz viele catered Wohnheime hier. Insbesondere der Singaporean macht immer ziemlich geiles essen yam 🙂 Das Einkaufen ist etwas shockierend hier, die Preise ungefähr 2-3 mal so hoch wie in D, bin da echt krass am sparen und fang mit schnorren an (hehe gratis essen vom wohnheim kommt da gerade recht). Aber es gibt alles mögliche an Essen (zb Nutella, Lindt etc.) von daher vermiss ich essensmäßig egtl nichts hier, muss mich nur aufraffen es zu kochen. Die Bilder zum Wohnheim lad ich dann auch gleich hoch. Morgen hab ich meine erste Vorlesungen, dann blog ich im Laufe der Woche wies war.

Category: Allgemein
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.