Taronga Zoo and the weekend

Juhu, das Wetter ist wieder besser! Besser bedeutet in dem Fall ca. 16 Grad und wolkig ohne Regen- für einen Winter trotzdem ziemlich geil 🙂 Die Schoolgirls & Dinosaurs Party war ziemlich geil, wir (study abroad students aus Norwegen, Deutschland und USA) ham zuerst auf dem Campus vorgeglüht und uns dann bemalt/umgezogen und sind dann los zur Party. War so ähnlich wie das AKK, das heißt hier Roundhouse und ist ne Art Stadion in dem student events stattfinden. Die Party war top und der goon war sogar ok, aber leider war um 2 schon alles vorbei, da ist hier „Sperrstunde“. Am Freitag war ich dann noch einkaufen, hab Zeug erledigt und an dem Workshop zur Jobsuche teilgenommen, war ganz ok aber auch viel nonsense wie warum sind jobs gut etc. war dabei. Hab diese Woche noch einen Termin beim career service, hoffe das bringt mich dann weiter. Am Samstag war mein Chiller-Tag, hab nicht viel gemacht… Abends waren wir dann in Sydney City in nem Club 🙂 Am Sonntag hab ich mich dann früh rausgequält und bin mit ner Deutschen, die ich in der Photovoltaik-Vorlesung getroffen habe, und nem Amerika zum Taronga Zoo gefahren. Ziemlich cool, weil der einzige Weg dorthin ist mit der Fähre von circular Quay direkt am Opernhaus vorbei zum Zoo auf der anderen Seite der Bucht. Wir hatten also einen mega Ausblick auf die Skyline (siehe Bilder). Der Zoo war dann auch ganz nett, cool waren die australischen Tiere und die Sicht auf Sydney. Danach haben wir dann noch mega lecker Asia-Noodles gekocht 🙂 Heute war dann leider wieder Uni angesagt, das war eher ein Reinfall weil die Professorin krank war und dann ein Ersatz-Mensch alles gehalten hat, der hatte sich aber null vorbereitet und es war dann ziemlich willkürlich igrendwelche Fragen in die Gruppe (zb wer hat alles ein iphone, wer kommt alles aus australien etc.). Heut abend hab ich dann mit meinen Mitbewohnern gekocht und jetzt versuch ich, die Bilder hochzuladen 😉

Category: Allgemein
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.